Flandern Rundfahrt, Ronde van Vlaanderen Männer 2022

Die Flandern-Rundfahrt („De Ronde van Vlaanderen“, “Vlaanderens mooiste”) zählt zu den populärsten Eintagesrennen Belgiens. Das Radrennen zählt zu den fünf Monumenten des Radsports. „De Ronde van Vlaanderen“ findet traditionell im Frühjahr statt.

Das Finale des Rennens glich einem spannenden Krimi bei dem der Tour de France Sieger der letzten beiden Jahre Tadej Pogacar das Nachsehen hatte: Zum Rennende konnten nur noch der Niederländer Mathieu van der Poel von Alpecin-Fenix und der Franzose Valentin Madouas von Groupama-FDJ folgen und so schien die Vorentscheidung gefallen. Die dann fünfköpfige Gruppe sollte bis Kilometer 17 vor dem Ziel am Oude Kwaremont zusammenbleiben, um dann von Tadej Pogacar auseinander gefahren zu werden, dem nur noch Mathieu van der Poel folgen konnte. An der letzten von 18 Kopfsteinpflasterpassagen am Paterberg konnte der Niederländer mit letzter Kraft das Hinterrad von Tadej Pogacar halten, der zum Schluss das Rennen aber völlig vergeigte und der Verzögerungstaktik von Mathieu van der Poel zum Opfer fiel. So fuhr der Sieger von 2020 Mathieu van der Poel, der den Sprint von vorne anzog, erneut zum Sieg und verwies die noch aufschließenden Dylan van Baarle und Valentin Madouas auf die weiteren Podiumsplätze, während der stärkste Fahrer des Feldes, Tadej Pogacar, tief enttäuscht mit dem undankbaren vierten Platz vorliebnehmen musste und sich total verkalkuliert hatte. (Text von unserem Content Partner turus.net)

Sieger im Jahr 2022 (am 3. April 2022) wurde Mathieu van der Poel aus den Niederlanden vor seinem Landsmann Dylan van Baarle und Valentin Madouas aus Frankreich.