Strade Bianche 2022 Männer Elite

Der Strade Bianche zählt zu den bekanntesten Eintagesklassikern für Radrennfahrer. Das ehemals als Monte Paschi Eroica bezeichnete Profi-Rennen findet immer im Frühjahr in der Toskana meist rund um Siena statt. Das Radsport-Rennen hat noch keine lange Geschichte, die erste Austragung fand erst 2007 im Oktober statt, die zweite im März 2008. Seitdem halten sich die Profis aber den Termin im Frühling in ihrem Rennkalender kurz vor den großen Frühjahrsklassikern des Radsports frei. Kein Wunder, ist die Strecke von 180 Kilometern sehr spektakulär und führt über mehr als 50 Kilometer Schotterwege, die auf Italienisch strade sterrate (unbefestigte Straßen) oder strade bianche (weiße Straßen, nach der Färbung des am häufigsten benutzten Kiesschotters) genannt werden.

Die diesjährige 16. Auflage des Strade Bianche fand am 5. März 2022 statt. Sieger wurde der Tscheche Tadej Pogacar vom Team UAE Team Emirates. Er absolvierte die 184 km von Siena nach Siena (Piazza del Campo) als Erster in 4 Stunden 47 Minuten und 49 Sekunden mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 38,358km/h, nachdem er sich 50 Kilometer vor dem Ziel im Schotterabschnitt “Monte Sante Marie” von seinen Verfolgern abgesetzt hatte. 37 Sekunden nach Pogacar kam Alejandro Valverde vom Movistar Team ins Ziel. Dritter wurde Kasper Asgreen vom Quick-Step Alpha Vinyl Team) 46 Sekunden nach dem Sieger.